top of page

Datenschutz

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

1. UNSER BEKENNTNIS ZUM DATENSCHUTZ

Der Empathy e.V., Düsseldorfer Strasser 178 in 40545 Düsseldorf („der Verein“, „Empathy“, „wir“, „uns“, „unser“) nimmt seine Verantwortung für den Datenschutz und die Informationssicherheit sehr ernst. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrem Besuch und Ihrer Nutzung dieser Website sowie Inanspruchnahme unseres Stipendienprogramms informieren.

2. VERANTWORTLICHER

Soweit im Folgenden nichts anderes bestimmt ist, ist Verantwortlicher für die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten der Verein Empathy e.V., Düsseldorfer Straße 176 in 40545 Düsseldorf.

3. BESUCH UNSERER WEBSITE

In diesem Abschnitt informieren wir über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit Ihrem Besuch auf unserer Website und deren Nutzung.

3.1 SURFEN AUF UNSERER WEBSITE

Zu welchem Zweck verarbeiten wir Ihre Daten?

Wenn Sie unsere Website besuchen, wird Ihr Browser mit unseren Webserver in Kontakt treten, um unsere Seite zu finden. Hierbei werden personenbezogene Daten wie etwa Ihre IP-Adresse durch ihren Browser (d.h. http/S-Anfragen) an uns übermittelt. Die Verbindungsdaten werden durch unseren Webserver verarbeitet, um den Zugriff auf unsere Website und Ihre Anzeige zu ermöglichen.

Unser Webserver speichert automatisch ein Protokoll der von Ihnen besuchten Seiten (sog. „Protokolldateien“ oder „Sitzungsprotokolle“) Diese Protokolldateien werden verwendet, um die Sicherheit unserer Website zu gewährleisten, insbesondere um unbefugte Eingriffe in unsere Website zu verhindern und wir so unsere gesetzlichen Rechte und Pflichten in Bezug auf diese unbefugten Eingriffe wahrnehmen können.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir die Daten?

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung, hängt beim Surfen auf unserer Website in der Regel von dem Zweck Ihres Besuchs ab. Soweit Sie sich auf der Website über die Stipendien informieren wollen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b) der EU Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“), denn Ihr Besuch dient in diesem Fall der Anbahnung eines Vertragsverhältnisses (dem Stipendium).

Bei allgemeinen Informationszwecken ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse eine Website für allgemeine Informations- und Kommunikationszwecke sowie zur Darstellung des Empathy e.V. zu betreiben und Ihr berechtigtes Interesse diese anzusehen (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Die Verarbeitung der Protokolldateien erfolgt auf Grund unserem berechtigten Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Das berechtigte Interesse umfasst hierbei unsere Anlagen und Systeme vor Angriffen zu schützen und ggf. gegen Angreifer rechtlich vorzugehen und unserer Website weiterzuentwickeln.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Unsere Website wird über Server der Wix.com Ltd. (Nemal St. 40, 6350671 Tel Aviv, Israel) betrieben, die in unserem Auftrag (Art. 28 DSGVO) als Dienstleister für Hosting Services tätig wird. Unser Dienstleister Wix.com Ltd. hat dabei auch Zugriff auf Protokolldateien.

 

Im Einzelfall können Protokolldateien an zuständige Behörden oder Sonstige Dritte weitergeleitet werden, wenn dies für die Wahrnehmung unserer gesetzlichen Rechte hinsichtlich unbefugter Eingriffe in unsere Website notwendig ist.

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Unsere Website wird über Server der Wix.com Ltd. als Hosting-Dienstleister betrieben (s.o.). Dabei kann es zu einem Drittstaatentransfer kommen, da das Unternehmen Wix.com Ltd. seinen Hauptsitz in Israel hat und über Datenzentren in den USA und Japan verfügt. In allen Fällen sind geeignete Garantien vorgesehen, die den Anforderungen der DSGVO entsprechen. Israel und Japan sind sog. Sichere Drittstaaten, in denen ein dem EU-Datenschutzrecht vergleichbarer Schutzstandard gilt, was von der Europäischen Kommission jeweils in einem Angemessenheitsbeschluss gem. Art. 45 DSGVO bestätigt wurde. Für den Fall einer Datenübermittlung in die USA hat Wix.com Standardvertragsklauseln gem. Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO abgeschlossen. Weitere Hinweise zum Datenschutz von Wix.com Ltd. erhalten Sie unter de.wix.com/about/privacy.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Verarbeitung (s.o.) nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, sobald die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Protokolldateien werden diese nach spätestens sieben Tagen gelöscht.

Besteht für Sie eine Verpflichtung Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Ohne die Verarbeitung der hier genannten personenbezogenen Daten können Sie unsere Website weder anzeigen noch besuchen.

3.2 COOKIES

Was sind Cookies?

Cookies sind in der Regel, kleine Textdateien, die während des Besuchs unserer Website im Browser-Verzeichnis Ihres Computers oder in Unterordnern entweder für die Dauer Ihres Besuchs oder aber für den Fall gespeichert werden, dass sie unsere Website zu einem späteren Zeitpunkt erneut besuchen. Cookies ermöglichen es unsere Website, Informationen über Sie, Ihre Einstellungen oder Ihr Gerät aus unserem Browser abzurufen oder zu speichern. Hauptverwendungszweck ist die erwartet Funktionalität der Website zu gewährleisten. Cookies enthalten in der Regel keine Informationen, die Sie identifizierbar machen.

Sie ermöglichen jedoch ein für Sie personalisiertes Weberlebnis.  

Wir verwenden verpflichtend (nicht abwählbar) nur technisch notwendige Cookies die für die grundlegenden Funktionen, wie Sicherheit, Identitätsprüfung und Netzwerkmanagement benötigt werden. Sie werden in der Regel nur bei einer von Ihnen vorgenommenen Aktion gesetzt, mit der Sie bestimmte Dienste anfragen, z.B. das Ausfüllen von Formularen. Ohne diese Cookies können Dienste, die Sie angefragt haben, nicht erbracht werden.

Zudem verwenden wir auch freiwillige Cookies (Marketingzwecke, Funktionale, Analytics) die durch Zustimmung aktiviert werden.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir die Daten?

Rechtsgrundlagen für das Setzen der Cookies und den Zugriff auf die in den notwenigen Cookies gespeicherten Daten sowie die mit diesen Cookies verbundene Verarbeitung personenbezogener Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Im zuletzt genannten Fall dient die Verarbeitung von strikt notwendigen Cookie-Daten unserem berechtigten Interesse, unseren Benutzern den Besuch unserer Website zu ermöglichen und die Aktivität des Empathy e.V. zu fördern.

Rechtsgrundlage für die freiwilligen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

An wen werden Ihre Daten weitergeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Die notwendigen Cookies werden durch unserer Serverbetreiber Wix.com Ltd. (Nemal St. 40, 6350671 Tel Aviv, Israel) als unser Auftragsverarbeiter auf der Grundlage von Auftragsverarbeitungsverträgen verarbeitet.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Bei den von uns eingesetzten technisch notwendigen Cookies handelt es sich um sog. Session Cookies, d.h. diese werden direkt nach Ihrem Besuch unserer Website automatisch gelöscht.

Besteht eine Verpflichtung Ihrer personenbezogenen Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Die notwendigen Cookies (grundlegende Funktionen: Sicherheit, Identitätsprüfung und Netzwerkmanagement) können nicht abgelehnt werden. Bei Ablehnung der Cookies bleiben die notwenigen trotzdem aktiviert. Die Anzeige und Benutzung der Website ist ohne die notwendigen Cookies nicht möglich.

Für das Aktivieren der freiwilligen besteht keinerlei Verpflichtung und dies hat keine negative Auswirkung auf die Nutzung der Website.

4. BEWERBUNGEN FÜR UNSER STIPENDIENPROGRAMM

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen eines Bewerbungsverfahren für unser Stipendienprogramms informieren.

Zu welchem Zweck verwenden wir Ihre Daten?

Wir bieten Ihnen auf unserer Seite die Möglichkeit, sich per E-Mail bzw. per Formular für eine Aufnahme in unser Stipendienprogramm zu bewerben. Personenbezogene Daten wie z.B. Name, Kontaktdaten, Ausbildungsdaten und sonstige Informationen in Ihren Bewerbungsunterlagen („Bewerberdaten“), die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung mitteilen, werden vertraulich behandelt und ausschließlich zum Zweck der Bewerbungsabwicklung und ggf. zur Durchführung der sich anschließenden Förderung elektronisch gespeichert und genutzt. Die im Rahmen des Bewerbungsverfahrens verarbeiteten Daten benötigen wir für die mögliche Aufnahme in das Stipendienprogramm bzw. für die Entscheidung über die Aufnahme. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten, um Ihre Geeignetheit für die entsprechende Förderung zu prüfen, zum Zwecke der Bewerbungsabwicklung sowie zur Kontaktaufnahme.

Welche Quellen von Daten nutzen wir?

Ausschließlich diejenigen Bewerberdaten, die wir von Ihnen erhalten.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

In der Regel basiert die Verarbeitung auf der Grundlage eines vorvertraglichen Verhältnisses bzw. dass wir mit Ihnen einen abgeschlossenen Vertrag erfüllen (Art.6 Abs. 1 lit. b) DSGVO). Einige Bewerberdaten werden verarbeitet, um die Einhaltung bestimmter Pflichten aus Gesetzen oder Verordnungen sicherzustellen (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO). Wenn wir besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO) verarbeiten müssen, werden wir Sie um Ihre Einwilligung bitten.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Wir geben Ihre Daten nur innerhalb unseres Vereins an die für Ihre Bewerbung zuständige Stelle weiter. Darüber hinaus übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann an weitere Empfänger, wenn hierfür eine gesetzliche Mitteilungspflicht besteht, etwa gegenüber Behörden.

Wie lange werden die Daten gespeichert? 

Grundsätzlich bewahren wir personenbezogene Daten nur so lange auf, wie es einen berechtigten Grund oder eine andere Rechtsgrundlage dafür gibt. Das Bestehen einer rechtlichen Grundlage zur Speicherung überprüfen wir regelmäßig. Wenn es keine Rechtsgrundlage mehr für die Aufbewahrung der Daten gibt, werden wir personenbezogene Daten sicher löschen oder in einigen Fällen anonymisieren. Ihre Bewerberdaten werden für die Dauer der Prüfung Ihrer Bewerbung gespeichert. Wenn Ihre Bewerbung nicht erfolgreich ist oder wenn Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, werden Ihre Bewerbungsdaten gelöscht, es sei denn, eine längere Aufbewahrung ist aufgrund einer anderen Rechtsgrundlage zulässig oder geboten (z. B., um unsere gesetzlichen Rechte wahrzunehmen oder um anwendbares Recht einzuhalten).

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen oder ist dies für einen Vertragsabschluss erforderlich und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Durch das Nichtbereitstellen der hier genannten personenbezogenen Daten entstehen für Sie keine negativen Folgen. Unvollständige oder unzutreffende ausgefüllte Bewerbungen können jedoch nicht berücksichtigt werden.

5. TEILNAHME AN UNSEREM STIPENDIENPROGRAMM

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Teilnahme an unserem Stipendienprogramm aufklären.

Zu welchem Zweck verwenden wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten in Bezug auf die Teilnahme an unserem Stipendiengramm für konkrete Zwecke

  • für die Durchführung des Stipendienprogramms (insb. Gewährung von Leistungen),

  • für die Einhaltung unserer Verpflichtungen aufgrund anzuwendender Rechtsvorschriften und regulatorischer Anforderungen im Zusammenhang mit unserem Stipendienprogramm, 

  • für organisatorische Zwecke (z. B. das Führen interner Protokolle, Abrechnungen und Einhaltung von Steuervorschriften).

Welche Arten von personenbezogenen Daten werden verarbeitet?

Im Laufe der Durchführung einer Förderung können wir verschiedene Arten von personenbezogenen Daten enthalten. Zu den Arten von personenbezogenen Daten, die wir normalerweise in Bezug auf eine Förderung verarbeiten, zählen die Kontaktdaten der Teilnehmer, von Bewerbern zur Verfügung gestellte Informationen („Bewerberdaten“), Abrechnungsdaten und Kommunikationsdaten.

Teilweise verarbeiten wir auch „besondere Kategorien von personenbezogenen Daten“ im Sinne von Art. 9 Abs. 1 DSGVO (z. B. Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft oder religiöse Überzeugungen hervorgehen), insbesondere wenn uns diese von Bewerbern in den Bewerbungsunterlagen so mitgeteilt werden. Natürlich begrenzen wir die Verarbeitung solcher personenbezogenen Daten auf das notwendige Mindestmaß.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir die personenbezogenen Daten?

Die Grundlage für die Verarbeitung von Daten der Bewerber und Teilnehmer an unserem Stipendienprogramm durch uns ist in der Regel Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (Erfüllung eines Vertrags) und Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO (unsere berechtigten Interessen, unsere Leistungen für die Teilnehmer zu erbringen). Diese Verarbeitung ist auch erforderlich zur Wahrung des berechtigten Interesses der Teilnehmer am Erhalt von Förderungsleistungen. Wir verarbeiten Teilnehmerdaten auch, um unsere rechtlichen Pflichten gemäß den jeweils anzuwendenden Gesetzen (z.B. steuerrechtliche Vorgaben) zu erfüllen (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) sowie zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen wie etwa eine effiziente Organisation des Vereins (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Wir verarbeiten, sofern notwendig, besondere Kategorien personenbezogener Daten

  • für die Geltendmachung, Wahrnehmung oder Abwehr von Rechtsansprüchen,

  • auf der Grundlage Ihrer Einwilligung,

  • im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten, die durch die betroffene Person veröffentlicht wurden

und/oder aus Gründen des öffentlichen Interesses im Zusammenhang mit einer gesetzlichen Bestimmung.

Welche Quellen personenbezogener Daten verwenden wir?

Welche Quellen personenbezogener Daten verwenden wir?

Im Zusammenhang mit einer Teilnahme an unserem Stipendienprogramm stellen uns die Teilnehmer selbst in der Regel personenbezogene Daten zur Verfügung, die wir benötigen, um die Förderung durchzuführen.

An wen werden Ihre Daten weitergegeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Im Verlauf eines Stipendienprogramms teilen wir nötigenfalls bestimmte personenbezogene Daten mit anderen Parteien, die z.B. Dienstleistungen für uns erbringen, (z. B. Anbieter von IT-Systemen) zu dem Zweck, unsere Vereinsarbeit oder im Zusammenhang mit der Verwaltung des Empathy e.V. im Rahmen des normalen Vereinsbetrieb zu unterstützen.

Werden Ihre Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt?

Wir übermitteln im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unserem Stipendienprogramm Ihre personenbezogenen Daten nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie ein berechtigter Grund oder ein Rechtsgrund besteht. Dies wird von uns in regelmäßigen Abständen geprüft. Wenn kein Rechtsgrund mehr besteht, werden wir Ihre Daten sicher löschen oder in einigen Fällen anonymisieren.

Besteht für Sie eine Verpflichtung Ihre personenbezogenen Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Stellen Sie uns Ihre personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung, können wir das Vertragsverhältnis nicht durchführen bzw. keine Förderleistungen erbringen.

6. KONTAKT UND KOMMUNIKATION

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Kommunikation zwischen Ihnen und uns informieren.

 

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, uns per E-Mail oder über unsere Kontaktformular zu kontaktieren. Wir werden Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Ihren Namen, Ihre E-Mailadresse) verarbeiten, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, und diese für potenziell weitere Anfragen speichern. Der Inhalt der Kommunikation wird ebenfalls gespeichert, um auf Ihre Anfrage reagieren zu können.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen der Kommunikation mit uns über das Kontaktformular oder per E-Mail erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, wenn der Austausch mit der Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages in Verbindung steht. Die Rechtsgrundlage hängt stark von dem Zweck des Austausches ab. Hier kommt in der Regel unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Geschäftskorrespondenz zu führen oder mit Interessenten (seien es Schüler:innen; Eltern, Mentor:innen oder Unternehmen) zu kommunizieren oder Anfragen zu beantworten.

An wen werden Ihre Daten weitergeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Wir geben Ihre Kommunikationsdaten nur intern an die jeweils für Ihr Anliegen bzw. Ihrer Rolle entsprechenden Stelle innerhalb des Empathy e.V. weiter.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie ein berechtigter Grund oder ein Rechtsgrund besteht. Dies wird von uns in regelmäßigen Abständen geprüft. Wenn kein Rechtsgrund mehr besteht, werden wir Ihre Daten sicher löschen oder in einigen Fällen anonymisieren.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Es besteht für Sie keine Verpflichtung uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Die entsprechenden Daten werden jedoch benötigt, um Sie zu kontaktieren und Ihre Anfrage zu beantworten.  

7. SPENDEN

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen von Spenden an den Empathy e.V. informieren.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Auf unserer Website informieren wir über die Möglichkeit spenden an unserer Spendenkonto zu überweisen. Hierfür gibt es drei Möglichkeiten. Neben der klassischen Überweisung bieten wir Ihnen auch die Möglichkeit über den Zahlungsdienst PayPal (für weitere Information https://www.paypal.com/de/home:) oder per Kreditkarte zu Spenden. Ihre personenbezogenen wie z.B. Name Verwendungszweck, Buchungsdatum, IBAN, BIC, E-Mailadresse werden vertraulich behandelt und ausschließlich zur Spendenabwicklung elektronisch gespeichert und genutzt. Die im Rahmen Ihrer Spende verarbeiteten Daten benötigen wir für die Abrechnung der Spende, zur Abgleichung der in dem Spendenquittungsformular gemachten Angaben und zur Buchhaltung.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Rechtsgrund zur Verarbeitung Ihrer Daten ist unser berechtigtes Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) Spenden zu empfangen und abzuwickeln. Ferner dient die Verarbeitung der Erfüllung gesetzlicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO) im Zusammenhang mit Spenden, wie z.B. dem Steuerecht. Sie dient zudem Ihrem Interesse eine Spendenbescheinigung zu erhalten. 

An wen werden Ihre Daten weitergeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Ihre Daten werden nur innerhalb des Empathy e.V. an die für Spenden zuständige Stelle weitergegeben. Darüber hinaus übermitteln wir Ihre Daten nur Dann an weitere Empfänger, wenn hierfür eine gesetzliche Mitteilungspflicht besteht, etwa gegenüber Behörden.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie ein berechtigter Grund oder ein Rechtsgrund besteht. Dies wird von uns in regelmäßigen Abständen geprüft. Wenn kein Rechtsgrund mehr besteht, werden wir Ihre Daten sicher löschen oder in einigen Fällen anonymisieren.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Wenn Sie die oben genannten Daten nicht zur Verfügung stellen, hat das für Sie keine negativen Folgen. Allerdings ist die Zurverfügungstellung unerlässlich, um eine Spende zu tätigen.

8. MENTORING

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit unserem Mentoring-Programm informieren.

Zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir bieten Ihnen auf unserer Website die Möglichkeit durch ein Kontaktanfrage als Mentor:in mit uns in Kontakt zu treten. Hierfür sind zunächst personenbezogene Kontaktdaten (E-Mail-Adresse und Name) verpflichtend. Sonstige Informationen, die wir von Ihnen innerhalb der Korrespondenz erhalten, behandeln wir vertraulich und wir verwenden sie ausschließlich zu Kommunikationszwecken mit Ihnen.

Welche Quellen von Daten nutzen wir?

Die genannten personenbezogenen Daten erhaltenen wir von Ihnen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Rechtsgrund für die Verarbeitung Ihrer Daten ist aufgrund der Anbahnung eines Mentoring-Vertrags (vorvertragliche Maßnahmen) und bei Bestehen eines solchen Verhältnisses die Erfüllung eines Vertrag nach Art.6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.

An wen werden Ihre Daten weitergeben bzw. wer ist in die Verarbeitung Ihrer Daten eingebunden?

Wir geben Ihre Kommunikationsdaten nur intern an die jeweils für Ihr Anliegen bzw. Ihrer Rolle entsprechenden Stelle innerhalb des Empathy e.V. und an die im Rahmen des Stipendiums ausgewählten Schüler:innen zur Durchführung des Mentorings weiter.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nur so lange aufbewahrt, wie ein berechtigter Grund oder ein Rechtsgrund besteht. Dies wird von uns in regelmäßigen Abständen geprüft. Wenn kein Rechtsgrund mehr besteht, werden wir Ihre Daten sicher löschen oder in einigen Fällen anonymisieren.

Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten bereitzustellen und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Es besteht für Sie keine Verpflichtung uns Ihre personenbezogenen Daten zur Verfügung zu stellen. Die entsprechenden Daten werden jedoch benötigt, um Sie zu kontaktieren und Ihre Anfrage zu beantworten und damit Sie im Rahmen des Stipendienprogramms als Mentor:in mitwirken können.

9. IHRE RECHTE

Wenn Sie eine natürliche Person sind und Ihre personenbezogenen Daten durch den Empathy e.V. verarbeitet werden, haben Sie bestimmte Rechte. Diese Rechte sind unten zusammen mit einer kurzen, nicht erschöpfenden Erläuterung aufgelistet.

Wenn Sie Fragen im Zusammenhang mit dieser Datenschutzerklärung haben oder eines Ihrer Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an uns mithilfe der unten angegebenen Kontaktdaten. Um Ihre Rechte und Ihre Privatsphäre zu schützen und Meldungen zu überprüfen, die wir in Bezug auf diese Datenschutzerklärung erhalten, können wir eine Bestätigung oder einen Nachweis Ihrer Identität verlangen.

Das Recht, der Verarbeitung zu widersprechen: Sie sind berechtigt, in bestimmten Fällen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen.

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, ob und wenn ja, in welchem Umfang wir Ihre Daten verarbeiten.

Zugangsrecht: Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen haben Sie das Recht, eine Bestätigung darüber zu erhalten, ob wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten oder nicht. Ist dies der Fall haben Sie ein Recht auf Zugang zu Ihren Daten.

Recht auf Berichtigung: Wenn die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten unvollständig oder unzutreffend sind, haben Sie jederzeit das Recht, die Vervollständigung oder Berichtigung der Daten zu verlangen.

Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“): Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmen haben Sie das Recht, die Löschung aller oder einiger Ihrer personenbezogenen Daten zu beantragen, wenn Sie meinen, dass die Verarbeitung einzustellen ist. Allerdings kann es Gründe geben, warum eine sofortige Löschung nicht möglich ist (z. B. wenn die Aufbewahrung durch gesetzliche oder aufsichtsrechtliche Pflichten vorgeschrieben ist).

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie sind berechtigt, in bestimmten Fällen von uns die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen:

  • Wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten bestreiten, können Sie verlangen, dass ihre Verarbeitung eingeschränkt wird, solange wir ihre Richtigkeit überprüfen.

  • Wenn die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für unrechtmäßig gehalten wird, Sie jedoch eine Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ablehnen.

  • Wenn wir die Daten nicht länger für die Zwecke ihrer Verarbeitung benötigen, Sie sie jedoch für Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

  • Wenn Sie Widerspruch gegen unsere Verarbeitung Ihrer Daten auf der Basis unserer berechtigten Interessen einlegen.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit: Wenn die Verarbeitung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder eines Vertrags stattfindet und automatisiert durchgeführt wird, haben Sie das Recht, zu verlangen, dass wir Ihre personenbezogenen Daten in einem maschinenlesbaren Format bereitstellen.

Rechte im Zusammenhang mit automatisierten Entscheidungen und Profiling: Sie haben das Recht, Entscheidungen zu widersprechen, die ausschließlich auf der automatisierten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten basieren.

Das Recht, Ihre Einwilligung zu widerrufen: Wenn Ihre personenbezogenen Daten auf Basis Ihrer Einwilligung verarbeitet werden, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf Ihrer Einwilligung hat keine Auswirkungen auf die Rechtmäßigkeit der auf Ihrer Einwilligung bis zu Ihrem Widerruf basierenden Verarbeitung.

 

Wenn Sie Ihre Rechte wahrnehmen möchten, wenden Sie sich bitte über den folgenden Kontakt an uns:

  • Postalisch: Empathy e.V., Düsseldorfer Strasser 178 in 40545 Düsseldorf

  • Telefonisch: 0160 / 2124000

  • E-Mail: info@projekt-empathy.de

Ferner haben Sie die Möglichkeit, Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde zu richten. Für den Empathy e.V. ist dies die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, NRW, Kavalleriestraße 2 in 40213 Düsseldorf, https://www.ldi.nrw.de/

bottom of page